Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

2020 werden über 6 Millionen Euro in bulgarische Schwarzmeerflughäfen investiert

Foto: Archiv

Im vergangenen Jahr haben die Flughäfen in den bulgarischen Schwarzmeerstädten Warna und Burgas mehr als 4,9 Millionen Passagiere begrüßt und mehr als 35.000 Flüge bulgarischer und ausländischer Fluggesellschaften angefertigt.

Trotz einem Wachstum von 50 Prozent in der Zeitspanne 2015 bis 2018 hat der Konzessionär der beiden Flughäfen „Fraport Twin Star Airport Management AD“ gegenüber dem Vorjahr einen Passagierrückgang von 10,7 Prozent registriert. Das anvisierte Ziel ist es, 2020 wieder ein Wachstum zu verzeichnen. Aus diesem Grund wird an der Popularisierung der bulgarischen Schwarzmeerküste als Reiseziel gearbeitet, das auch die anspruchvollsten Kunden zufriedenstellen kann.

Auch in diesem Jahr wird sich das Konzessionsunternehmen an den Tourismusmessen in London, Berlin und Moskau sowie an zahlreichen Treffen mit Vertretern von Fluggesellschaften aus aller Welt teilnehmen. Jede hat eigene Kriterien, wenn es darum geht, eine Destination zu den bereits angebotenen Reisezielen hinzuzufügen. Die Hauptkriterien sind das Interesse der Menschen an diesen Destinationen und das touristische Potenzial der jeweiligen Region. Ein wichtiger Faktor ist auch, ob die Fluggesellschaft in der Lage ist, regelmäßige Flüge dorthin durchzuführen.

2020 hat der Konzessionär der Flughäfen in Warna und Burgas Investitionen in Höhe von über 12 Millionen Lewa (ca. 6 Mio. Euro) eingeplant. Insgesamt wurden dort in den letzten 13 Jahren Anlagen im Wert von über 395 Millionen Lewa getätigt.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Regionen können sich nicht künstlich gleichmäßig entwickeln

In vier aufeinanderfolgenden Beiträgen hat Radio Bulgarien die Investitions- und Wirtschaftsprobleme und die Vorteile einzelner bulgarischer Planungsregionen beleuchtet. Die Analyse des Wirtschaftswissenschaftlers Adrian Nikolow* vom Institut für..

veröffentlicht am 01.04.20 um 16:29
Warteschlange vor dem Sozialversicherungsamt

COVID-19: Regierung schürt Maßnahmenpaket gegen Arbeitslosigkeit

Nach zwei Tagen schwieriger Verhandlungen zwischen der Regierung, den Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden hat die Regierung ein Maßnahmenpaket verabschiedet, um die Geschäftsverluste der Coronavirus-Krise auszugleichen und die massiven..

veröffentlicht am 31.03.20 um 14:01

Wirtschaft zugunsten der Menschen in Zeiten der Corona-Krise

Vor dem Hintergrund der sich ausbreitenden Corona-Pandemie, zeigen sich bulgarische Unternehmen täglich solidarisch und sozial verantwortlich, obwohl sie oft zu den am stärksten betroffenen gehören, einen Schlag nach dem anderen erleiden und oft..

veröffentlicht am 26.03.20 um 15:46