Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Radio Bulgarien nimmt seine Audioprogramme wieder auf

„Radio Bulgarien muss seine Audio-Präsenz wiederherstellen. Gemeinsam mit dem Team werden wir ein wohl durchdachtes Konzept in diese Richtung entwickeln.“ Das betonte in seinem ersten Interview für Radio Bulgarien der neue Generaldirektor des Bulgarischen Nationalen Rundfunks Andon Baltakow. Er sagte am Vorabend des 84-jährigen Jubiläums von Radio Bulgarien, das am 16. Februar 2020 begangen wird, dass die Auslandssendungen des BNR eine moderne Gestalt annehmen, aber an ihrer  Philosophie festhalten werden: Das Fenster Bulgariens zur Welt und der Welt zu Bulgarien zu sein. Das ganze Interview mit Andon Baltakow finden Sie unter https://bnr.bg/de/post/101228367/andon-baltakow-ich-glaube-an-das-gute-in-jedem-menschen

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 32

Zahl der an COVID-19 Erkrankten steigt leicht an 12 neue Fälle von COVID-19 konnten am Mittwoch nachgewiesen werden, 7 davon in Sofia, 3 in Kjustendil und 2 in Smoljan.  In Bulgarien gibt es somit 593 bestätigte COVID-19-Fälle. 233..

veröffentlicht am 08.04.20 um 20:47

Präsident billigt Aktualisierung von Staatsetat

Das Gesetz über die Aktualisierung des Staatshaushalts wurde von Präsident Rumen Radew gebilligt.  Die vom Parlament am Montag beschlossenen Änderungen sehen Maßnahmen zur Unterstützung von Unternehmen und Personen vor, die aufgrund der Corona-Krise..

veröffentlicht am 08.04.20 um 19:19

Kauf von US-Militärausrüstung für Bulgarien auf Raten möglich

Bulgarien könne beim Abschluss neuer Verträge mit den USA Militärausrüstung auf Raten kaufen, teilte dem bulgarischen Verteidigungsministerium die US-Agentur für Zusammenarbeit im Militärbereich mit. Das Fehlen einer sogenannten Kreditgeschichte war..

veröffentlicht am 08.04.20 um 18:56