Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Blickpunkt Balkan

Zwei Erdbeben erschüttern Zagreb am Sonntagmorgen

Foto: Violeta Simeonova

Ein Erdbeben der Stärke 5,3 erschütterte die kroatische Hauptstadt am frühen Sonntagmorgen, das Stärkste seit 140 Jahren. Darauf folgten ein zweites mit der Stärke 5,1 und etliche Nachbeben. Dutzende Menschen haben Verletzungen erlitten. Es liegen auch erhebliche Sachschäden an Wohnungen und öffentlichen Gebäuden vor. Neben zivilen Rettungstrupps ist auch das Militär im Einsatz.


Griechenland verhängt Ausgangssperre wegen Coronavirus

Foto: BTA

Vom 23.März bis zum 6. April gilt in Griechenland ein strenges Ausgangsverbot. Personen, die nach Draußen gehen, müssen eine unterschriebene schriftliche Erklärung vorlegen, dass sie einen triftigen Grund dafür haben. Als solche gelten Gang zur Arbeit, Einkauf von Lebensmitteln oder Medikamenten, Arztbesuche, Hilfe für bedürftige Personen, Haustiere ausführen und individuelles Training. Von den Maßnahmen ausgenommen sind Armee- und Polizeiangehörige, medizinisches Personal, Angestellte verschiedener Sozialdienste und Rettungskräfte.


Skopje vertagt Vorbereitung von Parlamentswahlen

Foto: BGNES

Mit einem Regierungsbeschluss wurden am Sonntag in Nordmazedonien alle mit den ursprünglich für den 12. April angesetzten Parlamentswahlen zusammenhängenden Aktivitäten eingestellt. Die Regierung motivierte ihren Beschluss mit den notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus. Der neue Wahltermin soll nach Ende des verhängten Ausnahmetzustands festgelegt werden. Am gleichen Tag wurde aus Nordmazedonien der erste Todesfall im Zusammengang mit dem Covid-19 gemeldet – eine 57jährige Frau aus Kumanovo. In der Nacht zum Montag waren in Skopje auf Grund der verhängten Polizeistunde nur Polizeipatrouillen und Journalistenteams unterwegs. Der Premierminister des Landes, Oliver Spasovski, hat persönlich mehrere Polizeireviere inspiziert, um sich von der Einhaltung der Begrenzungsmaßnahmen zu überzeigen.


Montenegro meldet erstes Coronavirus-Opfer

Foto: Pixabay

Das Institut für öffentliche Gesundheit in Podgorica hat am Sonntag den ersten Todesfall eines mit Covid-19 infizierten Patienten gemeldet. Es handelt sich um einen 65jährigen Mann mit einem chronischen Lungenleiden. Am Sonntag hat es in Montenegro 22 infizierte Personen gegeben, 5 565 befinden sich unter Beobachtung.


China hilft Serbien im Kampf mit dem Covid-19

Foto: BTA

Medizinische Erzeugnisse, Desinfektionsmittel, Schutzanzügen und Masken, sowie Experten habe China nach Serbien im Kampf gegen das Covid-19-Virus entsandt. Das Ärzteteam wurde am Flughafen von Belgrad persönlich vom Präsidenten Alexander Vucic empfangen, der sich für die chinesische Unterstützung bedankte. „Serbien sollte nicht vergessen, dass China seit Jahrhunderten unser Freund ist“, unterstrich Vucic.


Skopje entsendet Militärs zum Schutz der Grenzen

Foto: BGNES

Auf einer außerordentlichen Sitzung hat die Regierung Nordmazedoniens beschlossen, die Armee für die Unterstützung der Polizei beim Schutz der Landesgrenzen einzusetzen. Die Militärs sollen Personen aufhalten, die versuchen, illegal die Grenze zu überqueren, Reisende im Landesinneren kontrollieren sowie strategische Objekte schützen, gab die nordmazedonische Regierung bekannt.


Polizeistunde in den Flüchtlingslagern auf griechischen Inseln

Foto: BTA

In den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln wurde eine Polizeistunde von 19.00 bis 07.00 Uhr eingeführt, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Am Tage ist es nur einer Person pro Familie erlaubt, die Unterkunft zu verlassen. ´Die Aufnahme neuer Flüchtlinge wurde eingestellt. In den 5 Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln sind 42.000 Flüchtlinge untergebracht. Bisher ist auf den griechischen Inseln nur ein Einwohner von Lesbos mit Covid-19 infiziert.

Zusammengestellt von: Stoimen Pawlow

Übersetzung: Georgetta Janewa

mehr aus dieser Rubrik…

Blickpunkt Balkan

EU-Westbalkan-Gipfel wird wegen Covid-19 verschoben Um die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie einzudämmen, hat die kroatische EU-Präsidentschaft beschlossen, alle bis zum 15. Mai geplanten informellen Sitzungen und Konferenzen zu vertagen...

veröffentlicht am 09.04.20 um 14:41

Kreativität der Augenärzte in Warna sorgt für realen Schutz vor Covid-19

Die Krise hat eine Erfindung hervorgebracht, die auch in Zukunft von Nutzen sein wird. Ähnliche Erfindungen werden oft gemacht, wenn die Psyche unter starkem Druck steht. Am Universitätsklinikum für Augenkrankheiten in Warna wurde ein..

veröffentlicht am 08.04.20 um 12:30

COVID-19: Über 200 Gesundheitsmediatoren arbeiten intensiv mit Minderheitengruppen vor Ort

Tausende Menschen in den Roma - Vierteln und Siedlungen fristen hinter Polizeiabsperrungen ein trostloses Dasein und warten . „Der Hunger wird immer gegenwärtiger, aber es gibt immer noch keine angemessene Lösung für..

veröffentlicht am 07.04.20 um 13:17