Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Deutschland will von Bulgarien Schutzkleidung kaufen

Bojko Borissow und Angela Merkel

Die Covid-19-Pandemie ist eine beispiellose Herausforderung. Ihre Überwindung ist in der hochintegrierten EU ohne Koordinierung der Bemühungen nicht möglich. Das erklärte Premier Bojko Borissow in einem Telefongespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Beide haben sich über Maßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 ausgetauscht. Deutschland bezeugt Interesse an die in Bulgarien hergestellte Schutzkleidung und Schutzausrüstung. Bundeskanzlerin Merkel hat das Thema über die Lieferung von Schutzausrüstung nach Deutschland angeschnitten. Besprochen wurde auch die Entwicklung eines Covid-19-Schnelltests durch ein führendes deutsches Unternehmen. Borissow betonte, dass Bulgarien, sobald der Test auf den Markt kommt, davon kaufen würde.

mehr aus dieser Rubrik…

Daniela Daritkowa

GERB rät: Präsident soll seinen Posten aufgeben und eigne Partei gründen

„Falls Rumen Radew ein politisches Projekt verwirklichen will, muss er den Präsidentenposten verlassen und eine eigene Partei gründen. Dann können wir uns auf einem Feld treffen, auf dem wir über Politik sprechen können“, sagte dem BNR gegenüber Daniela..

veröffentlicht am 12.07.20 um 12:41

Opposition stellt Misstrauensantrag

Die Vorsitzende der Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) Kornelia Ninowa forderte die Bürger des Landes auf, sich am kommenden Mittwoch zu einer Protestaktion vor dem Parlamentsgebäude in Sofia einzufinden, während der Misstrauensantrag gegen die..

veröffentlicht am 12.07.20 um 12:05
Bojko Noew

Verfassungsgericht soll Präsidentenimmunität auslegen

Bojko Noew, ehemaliger Verteidigungsminister und Botschafter Bulgariens in der NATO, forderte das Verfassungsgericht auf, unverzüglich seine Auslegung der Immunität des Staatspräsidenten bekanntzugeben. „Falls die Immunität der Präsidenteninstitution so..

veröffentlicht am 12.07.20 um 11:51