Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Neue Plattform für Touristen in Vorbereitung

Foto: Freilichtmuseum Etar

Am 1. Juni startet die neue Internetplattform „Entdecke Bulgarien aufs Neue“. Sie garantiert für die Einhaltung ungefährlicher und qualitativ hochwertiger touristischer Angebote. Ziel ist, den Fremdenverkehr im Land selbst zu fördern und in Folge auch den ausländischer Besucher. Das wurde auf einer Pressekonferenz der Minister für Wirtschaft Emil Karanikolow, für Tourismus Nikolina Angelkowa und für Landwirtschaft Dessislawa Tanewa bekannt. Die Initiative zielt u.a. darauf ab, das Angebot an einheimischen Gerichten in den Hotels und gastronomischen Einrichtungen zu erhöhen, was von der Bulgarischen Vereinigung der Berufsköche unterstützt wird. Die Gerichte sollen zudem mit Produkten bulgarischer Farmen zubreitet werden.

Hinter die Idee zur Förderung des bulgarischen Tourismus haben sich im Dienste der Öffentlichkeit Unternehmer und Staat gestellt, wurde auf der Pressekonferenz der drei Minister betont.

mehr aus dieser Rubrik…

Atanas Mangarow

Ca. 4 Prozent der Bulgaren haben sich mit Covid-19 infiziert

Ungefähr 4 von 100 Menschen in der bulgarischen Bevölkerung sind mit dem Coronavirus in Berührung gekommen. Das sind ungefähr 280.000 Bulgaren, sagte der Leiter der Kinderklinik des Krankenhauses für Infektionskrankheiten in Sofia Dozent Atanas..

veröffentlicht am 05.06.20 um 14:06

Erste bulgarische F-16-Piloten zum Training in die USA entsandt

Wir schicken geschulte junge Leute auf den Weg, damit sie lernen, mit der neuen Technik umzugehen. Sie ist die Zukunft der bulgarischen Luftfahrt. Das sagte Verteidigungsminister Krassimir Karakatschanow bei einem Treffen mit den vier ersten..

veröffentlicht am 05.06.20 um 13:32

Keine Todesfälle durch Covid-19 in den letzten 24 Stunden

In den letzten 24 Stunden wurden 34 neue Covid-19-Fälle registriert. Das teilte die stellvertretende Gesundheitsministerin Scheni Natschewa bei einem außerordentlichen Briefing mit. Grund für das Briefing sind Diskrepanzen in den Daten über die neu..

veröffentlicht am 05.06.20 um 12:28